30.08.2012

Abnehmen- einfache Tricks



Eine neue Wunderdiät? Lass es sein. Wähle von der Liste unten mindestens drei Punkte und integriere sie in deinen Ess- und Tagesplan. Sei konsequent und schon bald wirst Du schlanker und gesunder! :-)

1. Naschen? Ja, aber mit Vernunft.               

Naschen zwischen den Mahlzeiten war schon immer  Diätsünde Nummer Eins. Die Ernährungsexperten von Heute sehen es anders. Es ist besser den kleinen Hunger mit einem gesunden Snack zu stillen. So vermeiden wir  große Heißhungeranfälle.Welche Lebensmittel sind für einen Zwischenmahlzeit am besten geeignet?  Vor allem die Proteinreiche. Zum Beispiel Naturjoghurt mit etwas Honig und Lieblingsobst, oder Quark mit Rosinen und Zimt. Solche kleine Mahlzeiten sättigen wunderbar und liefern neue Energie.

2. Schalte Fernseher und Computer aus.

Wer beim Essen Fernsehen guckt oder chattet, isst etw. 40% mehr. Genauso beim Autofahren oder Lesen. Wir müssen uns richtig auf Essen konzentrieren um die Sättigungsignale nicht zu verpassen.

3. Wiege Dich jeden Tag.

Klar. Unser Gewicht ändert sich vom Tag zu Tag ein wenig. Es hat unter anderem mit dem Zyklus zu tun. Aber  wenn Du merkst, dass Dein Gewicht kontinuierlich steigt, kannst Du rechtzeitig reagieren und dein Menü neu überdenken oder mehr Sport treiben.

4. Du willst „sündigen“?  Ruf Deine Freundin an!

Wenn die Lust auf Essen ist größer als alles andere, gibt es noch einen letzten Trick. Ruf jemanden an! Es ist bewiesen, dass schon nach 5 Minuten eines interessanten Gesprächs Heißhungergefühl verschwindet.

5.  Ein gesundes Frühstuck ist sehr wichtig.

Ein Mix aus guten Kohlenhydraten, Proteine und ein wenig Fett hält Blutzuckerspiegel stabil.Das bedeutet, dass die Heißhungerattacken sich von Dir bis zum Mittagessen fernhalten. 
Rühreier mit Tomaten und Basilikum auf Vollkornbrot wären optimal.
Mein Lieblingsfrühstück: Quark mit Naturjoghurt vermischen, Obst und Haferflocken zugeben, mit Zimt und ein bisschen Honig abschmecken- gesund und lecker!

6. Längerer Schlaf.

Geh früher ins Bett und steh nicht früher als nötig auf. Wenn Du ausgeschlafen hast, bist du besser gelaunt und es fällt Dir leichter deine Vorsätze einzuhalten. Außerdem, wenn man müde ist, steigt automatisch Lust auf Süßes.

7. Wasser, Wasser, und noch mal Wasser…

Bist du hungrig? Trink erst mal ein Glass Wasser und warte ein wenig ab. Sehr oft verwechseln wir Hunger mit  Durst.
Das Wasser füllt den Magen, deswegen vor den Mahlzeiten sollten wir immer ein Glas Wasser trinken. So werden wir schneller satt.
Außerdem Wasser trinken, vor allem gekühltes, verbraucht zusätzlich Energie.


8. Flüssige Kalorien sind auch Kalorien.

Süße und alkoholhaltige Getränke haben zu viele unnötige Kalorien. Es ist besser Wasser, ungesüßter Tee oder verdünnte Säfte zu trinken. Gemüsesäfte haben wenig Kalorien und sättigen angenehm.

9. Ja zu Vollkorn.

Wer das Weißbrot, helle Nudelsorten und weißer Reis durch Vollkornbrot, Vollkornnudel und brauner Reis ersetzt, wird  schlanker und gesunder.


10. Letzte Mahlzeit drei Stunden vor dem Schlafengehen.

Du hast es bestimmt schon gehört: nach 18 Uhr wird nicht mehr gegessen. Das stimmt, aber wenn du um 21.00 schlafen gehst. Drei Stunden reichen aus um ein leichtes Abendessen zu verdauen

12.  Eiweißreiches Essen am Abend fördert die Fettverbrennung in der Nacht.
 
Wie wäre es zum Beispiel mit einem bunten Salat? Dazu gegrillte Putenstreifen, Thunfisch, Eier oder Feta? Oder vielleicht eine Gemüsepfanne mit Hänchenbrust oder Fisch? Es fällt Dir nicht so schwer am Abend auf Brot zu verzichten, wenn du daran denkst, dass es zum Frühstuck wieder erlaubt ist!

13. Denk Dich schlank.

Wenn du merkst, dass deine Motivation nachlässt, nutze deine Fantasie! Mach die Augen zu und stell Dir vor Dich um … Kilo leichter. Ein tolles Gefühl oder? Und dieses Gefühl ist es wert sich ein bisschen anzustrengen um es endlich mal live zu erleben! 

Und? Klingt doch ganz einfach,oder? Wäre Schade es nicht auszuprobieren... :-)

Kommentare:

  1. Dein Blog gefällt mir richtig gut und die Tipps sind wirklich hilfreich =)
    Ich habe nur gehört, dass man sich nicht täglich, sondern eher einmal in der Woche wiegen sollte. Dann bekommt man eine eventuelle Gewichtszunahme trotzdem mit aber ist nicht frustriert, wenn man an einem Morgen plötzlich mehr wiegt als am Tag davor, obwohl das nur am Stoffwechsel etc liegt.

    Herzlich Willkommen in meinem Leserkreis =) Habe mich sehr gefreut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich freue mich sehr Dich hier bei mir begrüßen zu dürfen :-)
      Wenn es um das Wiegen geht, ich denke, jeder muss es für sich entscheiden, weil jeder ein bisschen anders tickt, hauptsache es motiviert und nicht frustriert.
      Viele Grüße und bis zum nächsten mal! :-)



      Löschen